Führungskräfte und Glaubwürdigkeit: 5 Kriterien mit Praxis-Beispielen aus meinen Führungskräfte-Coachings

Glaubwürdigkeit ist die Basis für erfolgreiches Projektmanagement und Teamkommunikation. Woran erkennen Mitarbeiter und das Team, dass Führungskräfte glaubwürdig handeln? (Teil 2 – Kriterien für Glaubwürdigkeit mit Beispielen aus meiner Coaching-Praxis )

Anhand einer dreiteiligen Artikelserie möchte aufzeigen, welche Bedeutung die Glaubwürdigkeit von Führungskräften im modernen Management und der Unternehmensführung hat. Im ersten Teil habe ich erklärt was Glaubwürdigkeit genau ist und wie man sie beschreibt. Heute geht es um die Frage: An welchen Kriterien wird Glaubwürdigkeit fest gemacht? Dazu auch einige Beispiele aus meinen Coachings für Fach- und Führungskräfte.

Teil 2) Welche Kriterien bestimmen Glaubwürdigkeit?

weiterlesen ...

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht oder: Die Bedeutung von Glaubwürdigkeit für Führungskräfte und deren Mitarbeiter

Werteorientierung und Handlungskompetenz: Bedeutung, Wirkung und Erlangung von Glaubwürdigkeit für Führungskräfte, Mitarbeiter und Unternehmen (Teil 1 – Bedeutung von Glaubwürdigkeit )

Mit dieser dreiteiligen Artikelserie möchte ich skizzieren, wie wichtig es innerhalb moderner Unternehmensführung und Managementmethoden ist, Glaubwürdigkeit von Führungskräften genauer zu beleuchten. In den drei Beiträgen geht es um die Klärung der Fragen: Was genau ist und beschreibt Glaubwürdigkeit? An welchen Kriterien wird Glaubwürdigkeit fest gemacht? Welchen Nutzen hat sie aus den verschiedenen Perspektiven der Mitarbeiter, Führungskräfte und des Unternehmens selbst?

Teil 1) Was bedeutet Glaubwürdigkeit?

weiterlesen ...

Pressemitteilung: “10 Praxistipps für Führungskräfte: Loben Sie schon oder leiden Sie noch?”

Zum Beitrag Zufriedenheit beeinflusst die Unternehmensbindung Ihrer Mitarbeiter: Loben Sie schon oder leiden Sie noch? steht eine Pressemitteilung mit 10 Praxistipps für Führungskräfte als .pdf-Dokument zum Download bereit.

Download-Link:
Pressemitteilung “10 Praxistipps für Führungskräfte: Loben Sie schon oder leiden Sie noch?” Köln, im Mai 2013

Begleitendes Bildmaterial für Pressevertreter in Print-Auflösung finden Sie im geschützten Pressebereich (Stichwort ‘presse’).

Bei Veröffentlichung bitte ich um einen Beleglink an meine E-Mailadresse (s. Kontakt).

Bisher erschienen auf:

OpenPR
Firmenpresse
Premiumpresse

weiterlesen ...

Erfolgscoaching: Wie gut sind Sie als Marke?

Im öffentlich rechtlichen Fernsehen können wir zurzeit montags den Markencheck sehen. Da werden Marken geprüft in wieweit Ihr Ruf der Realität entspricht. So werden die Marken unter anderem hinsichtlich Ihres Preisimages, ihrer Qualität, Fairness, Innovationskraft, Kundenbindung, Werbewirkung, Beratung und Service auf den Prüfstand gestellt.

Wie sieht es denn mit Ihnen als Marke aus?

weiterlesen ...

Erfolgscoaching: Es ist schön etwas zu Ende zu bringen.

Heute beim sonntäglichen Frühstück habe ich in einer Frauenzeitschrift einen Artikel darüber gelesen, was uns glücklich macht. Ein Aspekt möchte ich heute in meinem Blog aufgreifen und mal näher unter die Lupe nehmen:

Das schöne Gefühl eine Sache zu Ende zu bringen.

„In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" haben wir von Hermann Hesse gelernt. Recht hat er, wie schön ist es, wenn wir uns freuen, wenn etwas Neues beginnt, die Spannung und die Aufregung und die Freude, wenn wir am Ziel sind. Es ist ein Gefühl der Spannung und des Neugierig Seins. Aber es liegt doch auch ein Zauber in dem Moment, wenn wir Etwas geschafft haben.

weiterlesen ...

“Statusspiele – Wie ich in jeder Situation die Oberhand behalte” von Tom Schmitt und Michael Esser

Heute möchte ich ein Buch empfehlen, dass es schon seit 2009 auf dem Markt gibt. Der Titel – nein eigentlich war es der Untertitel, hat mich bisher abgeschreckt das Buch zu lesen. Jetzt habe ich jedoch einen Vortrag von Tom Schmitt bei den Petersberger Trainertagen gehört und der hat mich bewogen, das Buch zu kaufen. Eine gute Entscheidung.

weiterlesen ...

Führung/Erfolgscoaching: Frauen in Führungspositionen – eine ökonomische Notwendigkeit?!

Die Diskussion um die Frauenquote nimmt in den Medien kein Ende. In Ihrem Buch: „Yes she can" vertritt Marianne Heiß die Meinung, dass der Einzug der Frauen in das Top Management nicht nur eine Frage der Gleichberechtigung ist. Sie sieht, aufgrund des demografischen Wandels und den Ergebnissen vieler Studien, die belegen, dass gemischte Teams erfolgreicher sind als reine Männer oder reine Frauen Teams, eine ökonomische Notwenigkeit hinter der Förderung von Frauen im Management.

Aber warum ist der Frauenanteil im Top-Management nach wie vor so gering?

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren